FAQ

Häufig gestellte Fragen
Was ist Vorbehandlung?
Kunststoffoberflächen sind von Natur aus unpolar und schlecht benetzbar. Dies kann beim Lackieren, Bedrucken, Verkleben oder ganz allgemein beim Beschichten zu schlechter Haftung des Beschichtungsmaterials auf den Oberflächen führen. Schlechtes Druckbild, Absplittern der Farbe oder ein Lösen der Verklebung können die Folgen sein. Um dies zu vermeiden müssen die Oberflächen vor der Beschichtung vorbereitet werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten: mechanische Bearbeitung, wie Aufrauen oder Sandstrahlen; chemische Vorbehandlung, wie Waschen oder Verwendung von Haftvermittlern (Primer). Bei diesen Methoden muss mit Chemikalien umgegangen werden. Die Abfallprodukte (teilweise Gefahrgut) müssen aufwändig und kostenintensiv entsorgt werden. Deshalb gewinnen die physikalischen Vorbehandlungsmethoden Corona-, Plasma- oder Flammvorbehandlung unter Atmosphärendruck immer mehr an Bedeutung.  Sie sind kostengünstig, in-line-fähig, haben niedrige Betriebskosten und benötigen keine Abfallentsorgung.